F. Hackländer GmbH

Katja Schmidt
Ausbildungsleitung
0561 9834-317
ausbildung@hacklaenderkassel.de

Über uns:

Als selbstständiger Teil der SPAETER-Gruppe ist die F. Hackländer GmbH eine der größten Stahlhandelsgesellschaften in Deutschland. Wir verfügen über eine eigene, leistungsstarke Logistik und liefern unsere Waren aus Stahl, Edelstahl und Aluminium sowie Kunststoff-, Tiefbau- und Bauartikel an Kunden in ganz Europa. Gleichzeitig sind wir Spezialisten für die Metallbearbeitung. Die SPAETER-Gruppe beschäftigt deutschlandweit an mehr als 20 Standorten über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Terminbuchung:

Informationsmaterial:

Häufig gestellte Fragen:

  • Was wird den Azubis zur Verfügung gestellt?

Kurz gesagt, alles was zu einer abwechslungsreichen, vielseitigen und praxisorientierten Ausbildung dazugehört.

Ein Auszug aus unserem Angebot: Zum Beispiel stellen wir unter anderem in jeder Abteilung einen voll ausgestatteten Auszubildendenarbeitsplatz, die technische Ausstattung für mobiles Arbeiten, alle Arbeitsmaterialien und Fachliteratur sowie persönliche Schutzausrüstung und Arbeitskleidung. Unsere Auszubildenden nehmen an internen und externen Schulungen wie etwa Materialkunde, Prüfungsvorbereitungskursen, Englisch-, Präsentations- und Telefontraining teil. Der Erwerb des Gabelstapler- und Kranführerscheins gehört in den gewerblichen Ausbildungsberufen dazu. Wir organisieren Werksbesichtigungen bei denen unsere Auszubildenden erleben wie Stahl hergestellt, veredelt und bearbeitet wird. Unsere Auszubildenden nehmen an Teamevents und spannenden Projekten teil. Die Ausbildung wird durch Ausbilderinnen und Ausbilder zielgerichtet und individuell begleitet.

  • Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

Online oder per Post bewerben Wir nehmen sehr gern Ihre Online-Bewerbung entgegen. Aber auch die Papierform ist in Ordnung.

Zwischenbescheid Einen Zwischenbescheid erhalten Sie von uns nach drei bis fünf Tagen. Jede eingehende Bewerbung bearbeiten wir individuell.

Das Auswahlverfahren Nachdem Sie uns kennengelernt haben, steht ein Online-Test auf dem Programm. Den können Sie einfach zuhause erledigen. Im Vorstellungsgespräch erhalten Sie zum Online-Test ein qualifiziertes Feedback, sodass Sie daraus wertvolle Erkenntnisse mitnehmen können. Sehr gern können Sie bei uns in den Arbeitsalltag reinschnuppern.

Das Vorstellungsgespräch Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen: Welche relevanten Erfahrungen und Interessen haben Sie und wie passen diese auf die offene Ausbildungsstelle? Sie fragen uns die Dinge, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Außerdem gehen wir auf die Rahmenbedingungen ein und erklären den Ausbildungsablauf. Wir erläutern die weitere Vorgehensweise und wann wir voraussichtlich die Entscheidung treffen.

Die Entscheidung Wenn die Gespräche abgeschlossen sind, entscheiden wir uns innerhalb einer Woche zum Vertragsangebot. Wir besprechen in Ruhe den Vertrag und können so gleich noch Ihre offenen Fragen beantworten. Rechtzeitig vor Start der Ausbildung bekommen Sie von uns alle Informationen wann und wie es an Ihrem ersten Ausbildungstag losgeht.

  • Bis wann muss ich mich bewerben?

Sie können sich ab dem 01.08. für den Ausbildungsstart im Folgejahr bewerben. Natürlich nehmen wir Ihre Bewerbung gerne auch außerhalb dieser Frist entgegen. Wenn Sie Informationen über offene Ausbildungsstellen möchten, sprechen Sie uns gerne an.

  • Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Alle Ausbildungsberufe erhalten die selbe Ausbildungsvergütung. Das sind z. Zt. im 1. Ausbildungsjahr EUR 1.009,00 brutto, im 2. Ausbildungsjahr EUR 1.077,00 brutto und im 3. Ausbildungsjahr EUR 1.178,00 brutto. Darüber hinaus erhalten unsere Auszubildenden Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Vermögenswirksame Leistungen, Altersvorsorge und Prämien.

  • Gibt es langfristig die Möglichkeit Personalverantwortung zu übernehmen?

Unseren Mitarbeitern stehen nach der Ausbildung alle Türen offen, wie ein Blick in die Chefetage zeigt: Denn auch Geschäftsführer Reinhard Ley sowie viele weitere Führungskräfte sind hier im Unternehmen mit einer fundierten Ausbildung beruflich durchgestartet. Wir bieten unseren Mitarbeitern langfristig optimale Entwicklungsmöglichkeiten und helfen ihnen bspw. im Rahmen von Weiterbildungsmöglichkeiten ihre Kompetenzen zu erweitern.

  • Gibt es die Möglichkeit ein Teil der Ausbildung im Ausland zu verbringen?

Unser Bestreben ist es, unseren Auszubildenden sobald es die Pandemielage zulässt, wieder ein Auslandspraktikum zu ermöglichen.

  • Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Azubis in ihrem Unternehmen?

Wir möchten all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin unterstützen, in ihrem Bereich so gut zu werden, wie sie es sein können. Personalentwicklung ist für uns bei allen Mitarbeitern wichtig, egal in welcher Position sie arbeiten.

Das beginnt bei den Auszubildenden mit internen und externen Schulungen wie z. B. Telefontraining, Materialschulung, Präsentationstraining, Englischtraining und vielem mehr, klaren Ausbildungsplänen und weiteren begleitenden Hilfsmaßnahmen wie etwa Stützunterricht und Prüfungsvorbereitungstraining.

Nach der Ausbildung erwarten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bspw. Verkaufsschulungen und fachspezifische Weiterbildungen. Optional können sie auch berufsbegleitend studieren, einen Ausbilderschein machen oder sich berufsbegleitend fortbilden – zum Meister, Fachwirt, Betriebswirt oder Bilanzbuchhalter zum Beispiel.

  • Wie groß sind die Chancen nach der Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

Wir bilden für den eigenen Bedarf aus. Das heißt für: Generell streben wir eine Übernahme nach der Ausbildung an.

https://chancen.spaeter.de/das-sind-wir/mitarbeiterreportagen

  • Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei ihnen ausgeschrieben?

Wir streben generell eine Übernahme nach der Ausbildung an. An unseren Planungen orientieren wir die Anzahl der ausgeschriebenen Ausbildungsstellen. Durchschnittlich befinden sich etwa 20 Auszubildende gleichzeitig in der Ausbildung.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung bei ihnen im Betrieb aus? (Feedback-Gespräche, Erwartungsgespräch, Planung des weiteren Karriereweges)

Uns ist bewusst, dass mit dem Start der Ausbildung ein neuer und aufregender Abschnitt beginnt, daher starten wir in den ersten Tagen mit gemeinsamen Kennenlernen und der Orientierung im Unternehmen. Im Rahmen von Teamveranstaltungen lernen sich alle Auszubildenden kennen. In regelmäßigen Treffen tauschen wir uns im Auszubildendenteam aus.

Wir sorgen mit einer klar strukturierten, vielseitigen Ausbildung dafür, dass alle Ausbildungsinhalte erlernt und geübt werden, dabei durchlaufen unsere Auszubildenden nach einem festgelegten Plan alle relevanten Ausbildungsabteilungen. In jeder Abteilung steht ihnen eine Ausbilderin oder ein Ausbilder zur Seite. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen, dass unsere Auszubildenden unsere Zukunft sind. Deshalb sind sie immer für sie da.

In regelmäßigen Feedback- und Entwicklungsgesprächen mit unseren Auszubildenden fördern wir gemeinsam ihre fachliche und persönliche Entwicklung und besprechen ihre Perspektiven und Ziele nach der Ausbildung.

 

Schlagwörter:

Wird geladen
×